Fantasievoll

Bild 1: Die „Tapetentiere“ werden in mehreren Bahnen geliefert. Die einzelnen Teile werden direkt an der Wand aneinander gefügt.

Bild 2 und 3: Fantasievoll präsentieren sich die bunt gemusterten Tiere und sorgen für eine farbenfrohe familiengerechte Raumstimmung. Die übrigen Wände im Raum werden farblich begleitend in warmen Weiss- und Sandfarbtönen gestrichen.

optisch und kulinarisch neu lanciert

Bild 1: Der Raumtrenner ist durchbrochen gehalten und „provoziert“ farblich komlemetär zum Grün der übrigen Wandelemente.

Bild 2: Ein schlichter warmer Grünton sorgt für ein freundliches Ambiente. Die Akkustikdecke überzeugt mit ihrer Funktionalität und ist mit hellgrauer Wohnraumfarbe gestrichen.

Bild 3: Die Wandelemente sind in seidenmatter Lackfarbe gestrichen und werden durch Beleuchtungsschlitze trapezförmig durchbrochen.

Schlammfarbe von Le Corbusier

Bild 1: Die Möblierung aus Holz- und Edelstahlmaterialien werden durch eine helle schlammfarbene Rückwand, aus der Kollektion von Le Corbusier, begeleitet. Ein erdig- grünes Bild von „Structure.“ im Längsformat macht Stimmung.

Bild 2: Eine mitteldunkle Schlammfarbe von Le Corbusier lässt alle Möglichkeiten für Accessoires, Bilder und Möblierung offen. Ohne bunt zu wirken bringt diese Farbe Atmosphäre und Geborgenheit.

modern und gesund wohnen

Bild 1 und 2: Die beiden Mehrfamilienhäuser sind mit natürlichen mineralischen Wandfarben deckend und teilweise lasierend gebürstet gestrichen und überzeugen durch eine formschöne Architektursprache und unkonventionelle Grundrisse.
Die einzelnen Stockwerke sind stilvoll beschriftet, ausgeführt mit Negativ- Schablonenplots. Die Schriften werden durch moderne Grafiken in Blumenformen begleitet. Auch diese sind mit Schabloniertechnik appliziert.

Bild 3: Der offene Liftschacht durflutet das ganze Treppenhaus mit Tageslicht- Beeindruckend.

Die Bilder wurden uns freunlicherweise vom Architekten Hr. Stefan Schärer zur Verfügung gestellt (www.buergischaerer.ch). Herzlichen Dank.

Testen mit Stil

Bild 1: Hell, freudlich und mit bunten Akzenten in den Farben des CI.
So präsentiert sich der ConsumerSpace der Firma Nestlé Suisse S.A. Hier testen und erleben Konsumenten Innovationen des Nahrungsmittlekonzerns.

Bild 1 und 2: Das Logo des Consumer Space (CLIC) wird grossflächig auf der Eingangswand appliziert. Ausführung in Schabloniertechnik.

Bild 3: Die Räume sind hell ausgeleuchtet und wirken durch erfrischend klare Farben einladend.

Die Fotos wurden uns freundlicherweise durch die Firma Nestlé Suisse S.A. zur Verfügung gestellt. Besten Dank.

So lässt sichs arbeiten

Bild 1: Strukturlose Fassadenoberfläche, mineralisch gestrichen.

Bild 2: Akzentwand mit farbenfroher Rapporttapete. Quadratloch- Akkustikdecke für optimale Schallabsorbtion.

Bild 3: Feinverputz 0.5mm gestrichen und farblich akzentuiert.

Bild 4: CI auf Innenraum umgesetzt. Schablonierarbeit von Logo.

 

 

Aus ehem. Restaurant wird Atelier

Bild 1: Historische Fassade im neuen Kleid. Altes und neu ersetztes Holzwerk in Ölfarbe gestrichen

Bild 2: Schmiedeisernes Ballustre- Geländer mit frisch vergoldeten Details. Ausführung nach Befund.

Bild 3: Der alte Schriftzug wird mittels Paus- Technik originalgetreu neu aufgemalt.

Bilder 4- 6: Details der Fassadengestaltung. Der neue Zwischengang verbindet die Gebäude.

Bild 7: Das alte Holzwerk in den Dachschrägen ist sandgestrahlt und bleibt in seiner natürlichen Optik. Neues Holzwerk wird weiss geseift montiert.

Stilvoll integriert

Bild 1: alte Holzbauteile im neuen Farbglanz.

Bild 2: altes geschwungenes Treppengeländer in moderner Farbgebung.

Bild 3: Die Riegbalken im Dachstock werden bewusst in der natürlichen Farbgebung belassen.

Baden mit Stil

Bild: Feinverputz 0.5mm in Auberginefarbton gestrichen. LED- Beleuchtung hinter Spiegel sorgt für Stimmung.

Harmonisch bunt

Bild 1: Akzentwand in Auberginefarbton in Originalfarbe von Le Corbusier. Das Cheminée wird mit einer Silber- Effektfarbe hervorgehoben.

Bild 2: Erdige Farben von Little Greene dominieren im Schlafzimmer.

Bild 3 und 4: Die Nasszellen erhalten als einheitliche Akzentfarbe einen Aqua- Farbton.

Bild 5: Im Kinderzimmer sorgt eine dunkelblaue Farbe von Little Greene für tiefe Träume.

Bild 6: Was für ein Empfang… Im Eingang überrascht der Framboise- Farbton von Le Corbusier.